Rechtsanwalt Familienrecht ist gut in Rhetorik

Als Rechtsanwalt Leer (http://www.kanzleiwilken.de/kanzlei_leer.htm) im Familienrecht hat man viel zu tun. Aufgrund der hohen Scheidungsrate, jede zweite Ehe landet vor dem Scheidungsrichter, kommen ständig neue Klienten hinzu, die einen erfahrenen und kompetenten Rechtsanwalt benötigen. Dabei gilt, je länger man verheiratet war, desto mehr ist der Anwalt gefordert. Schon während der Rechtsberatung wird geklärt, über welches gemeinsame Eigentum man verfügt und ob es im Falle eines gemeinsamen Kindes bereits eine Einigung bezüglich des Sorgerechtes gibt. Sollten sich die bald geschiedenen Ehepartner in vielerlei Hinsicht bereits geeinigt haben, hätte der Rechtsanwalt Familienrecht ein leichtes Spiel. Für gewöhnlich ist jedoch das Gegenteil zutreffend und man wird über alle Belange verhandeln müssen. Gerade beim Sorgerecht gestaltet sich dies sehr schwierig. Schließlich sind hier eine Menge Gefühle (nämlich die Liebe zum eigenen Kind) im Spiel. Beide Parteilen möchten möglichst viel am Leben des Nachwuchses teilhaben können. Leider aber werden sich die Wunschvorstellungen beider Elternteile für gewöhnlich nicht erfüllen lassen. Also beginnt eine nervenaufreibende und langwierige Verhandlung, die letztendlich zu einem Ergebnis führen wird, mit der vermutlich nur eines der beiden Elternteile zufrieden ist.

Nicht viel einfacher gestaltet es sich bei der Gütertrennung. Zwar sind hier weniger Gefühle im Spiel, dafür aber entwickelt sich bei manchen Menschen während der Scheidung eine Gier nach möglichst viel Besitz. Ob es nun um das gemeinsame Haus, um die Ferienwohnung, um das Auto oder um weitere Besitztümer geht; beide Ehepartner möchten möglichst viel aus der Ehe mitnehmen. Und es gestaltet sich äußerst schwierig, die Wünsche beider Parteien zufrieden zu stellen. In den meisten Fällen fühlt sich einer der beiden Ex-Partner nach der Verhandlung benachteiligt; teilweise sogar beide.
Während man als bald Geschiedener dieses Wechselbad der Gefühle durchmacht, ist der Rechtsanwalt Familienrecht der ständige Wegbegleiter. Somit stellen sich hohe Ansprüche an den Juristen. Er muss nicht nur erfahren und kompetent sein, er soll auch ein guter Redner sein und so eine überzeugende Vorstellung vor Gericht abliefern. Nicht ohne Grund wird oftmals behauptet, ein Anwalt steht und fällt mit der Qualität seiner Rhetorik. Denn nur wenn er mit seiner Redekunst überzeugen kann, lässt sich ein gutes Ergebnis erzielen.

Wenn man also auf der Suche nach einem hervorragenden Anwalt ist und eine schnelle Scheidung möchte, einen Anwalt der einen durch den Scheidungskampf begleiten wird, sollte man auf dessen Redekunst achten. Unter Umständen wird es hiervon letztendlich abhängen, ob man das Sorgerecht des Kindes bekommt und ob man bei der Gütertrennung ein zufriedenstellendes Urteil erhält.
Dass die Rhetorik des Anwaltes eine solch große Bedeutung hat, bezieht sich selbstverständlich nicht nur auf das Familienrecht. Auch im Arbeitsrecht, im Verkehrsrecht oder im Markenrecht sind solche Qualitäten erforderlich.